GOSE

    • GOSE

      Ihren Ursprung hat die Gose in Goslar, ihren Namen verdankt Sie dem kleinen Harzflüsschen, aus dem die Brauer schon im Mittelalter das Wasser für ihr Bier entnahmen.Vom Harz aus verbreitete sich die Gose gen Osten, erfreute sich insbesondere in Leipzig besonderer Beliebtheit und war um 1900 das meistgetrunkene Bier der Stadt. Aber ähnlich wie die Berliner Weiße geriet auch die Gose in Vergessenheit. Bis der Brauer einer kleinen Leipziger Gasthausbrauerei den Bierstil Anfang der Jahrtausendwende wiederbelebte.

    • BAYERISCHER BAHNHOF - GOSE

      6,50€

      Die Gose im Glas ist goldgelb mit feiner Trübung und geht mit
      umwerfend fruchtig-spritzigem Aroma zu einem feinwürzigen
      Anklang in der Nase. Sie erinnert mit leichtsäuerlicher Note an
      unreife Aprikosen, wird auf der Zunge zurückhaltend aber
      wahrnehmbar salzig und koriander würzig. Im Abgang treten die säuerlichen Noten etwas in den Hintergrund, es überwiegen die malzig-trockenen Akzente. Gose ist ungemein süffig und ihre
      Milchsäuregärung schon lange kein Geheimtipp mehr.

    • KEHRWIEDER BRAUEREI - ELBE GOSE

      8,20€

      Kehrwieder Elbe Gose begeistert durch eine milde, weißweinartige Säure, eine leichte Gewürznote und eine spritzige Frische.
      Kehrwieder haben ihre Gose mit Koriander von Ankerkraut aus
      Hamburg und Salz aus der Sylter Meersalzmanufaktur gebraut.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.

Scroll to Top